Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
Lauf zwischen den Meeren: SSG-Team im oberen Viertel
Lauf zwischen den Meeren: SSG-Team im oberen Viertel

Beim diesjährigen Lauf zwischen den Meeren hat unser SSG-Team eine hervorragende Teamleistung gezeigt und mit guter Logistik sowie läuferisch überzeugenden Leistungen Platz 200 von insgesamt 870 Staffeln erzielt.



Das SSG-Team bestand aus Bert Oehmicke (2 Etappen), Lukas Zentgraf, Oliver Schütz, Victoria Geron, Henrika Mandel, Heiner Schledz, Carolin Martens, Annika Grundmann und Heiko Struve.


Glücklich im Ziel: Victoria Geron (l.) und Henrika Mandel starteten für das Team des SSG.



Aus der Norddeutschen Rundschau vom 28. Mai 2019 (von unserer Schülerin Annika Grundmann, 11. Jahrgang):
Aus eigener Kraft von der Nordsee bis zur Ostsee zu laufen scheint für manche undenkbar. Doch tatsächlich trauten sich beim 14. „Lauf zwischen den Meeren“ mehr Staffeln als je zuvor am Husumer Hafen an den Start und liefen 96,6 Kilometer bis zum heiß ersehnten Ziel auf der anderen Seite – der Strand von Damp. 876 Staffeln bewältigten die Strecke, die in 10 Etappen eingeteilt wurde, mit Distanzen zwischen 8,2 und 11,5 Kilometern.
„Wenn man in Damp einläuft ist die Stimmung unschlagbar“, sagt die Teilnehmerin Stephanie Thierbach begeistert. Für die 35-Jährige Freizeitläuferin sei der Lauf etwas Besonderes, weil alle „mitfiebern und miteinander verbunden“ seien. Zusammen mit dem Plöner Team „Die Feierschlangen“ nehme sie zum dritten Mal teil. „Unser Ziel ist es in die Top 100 zu kommen, aber der Spaß steht im Vordergrund“, so Thierbach. Das Event sei außerdem sehr gut organisiert worden. Die Planung innerhalb des Staffelteams sei hingegen schwieriger: „Wir treffen uns immer am Abend vor dem Lauf und gehen mit Excel Tabellen den Plan durch.“
Auch Henrika Mandel, die für das Schulteam des Sophie-Scholl-Gymnasiums Itzehoe 8,2 Kilometer von Fahrdorf nach Fleckeby lief, fand den logistischen Aufwand sehr hoch: „Wir haben einen ganz umfassenden Plan geschrieben, wer wen wo hinfährt, absetzt und wieder einsammelt.“ Zudem sei das Verkehrsaufkommen gerade in Damp groß gewesen. „Landschaftlich war der Lauf dafür sehr schön, auch wenn ich einige Hügel bewältigen musste“, erzählt die 16-jährige Läuferin. Sie sei von dem Lauf zwischen den Meeren begeistert gewesen: „Nächstes Mal mache ich wieder mit, wenn es möglich ist.“
Mit den durchaus vorhandenen Steigungen schien das Team des SC Itzehoe keine Probleme gehabt zu haben. Nach nur 5:53:57 Stunden überquerten sie die Ziellinie und sicherten sich den fünften Platz der Gesamtwertung. „So weit vorne zu landen war ein bisschen überraschend“, sagt Trainer des Teams André Beltz. Dabei musste das Gruppenmitglied Tarje Mohrdieck sogar zwei Etappen laufen, da es eine kurzfristige Verletzung gegeben habe. „Sie sind alle super gelaufen“, freut sich Beltz, „Schon ab der dritten oder vierten Etappe waren wir auf dem fünften Platz und es war schnell klar, dass es bei dieser Platzierung bleiben wird, weil ein relativ großer Puffer zu Platz sechs und vier herrschte“, so der SCI-Trainer.
Einen weiteren Erfolg konnte die Schülermannschaft der Auguste Viktoria Schule Itzehoe verzeichnen. Mit einer Zeit von 7:04:46 Stunden erreichte sie den vierten Platz der Schulwertung. Itzehoes Namen alle Ehre machte auch die Laufgruppe der Itzehoer Versicherungen, die sich mit nur 7:49:36 Stunden den 44. Platz der Firmenwertung erkämpfte. Die ersten Fußspuren in den Ostseesand des Zieleinlaufs durfte jedoch das Team „East Africa Running“ setzen, das bereits nach 5:09:01 Stunden eintraf. Damit brach es den bisherigen Streckenrekord des Laufes zwischen den Meeren. Neben den Spitzenteams auf den ersten Rängen gab es aber auch etliche Teams, bei denen der Spaß im Vordergrund stand, was sich anhand kreativer Teamnamen wie „Dumm gelaufen“ , „Watt n Läufer“, „Zwischen den Bieren“, „Forrest Damp“ oder „Kenias letzte Reserve“ bemerkbar machte.
Bei fast 880 Staffeln ist es nicht möglich, alle Ergebnisse von Läufern aus unserem Verbreitungsgebiet zu nennen. Die Wertungen gibt es auf https://www.davengo.com